fitForm Health Care  570 Vario

fitForm 570 Vario der Pflege Sessel bei Verschleißprozessen

...

Unterschiedliche Ausführungen
Unterschiedliche Ausführungen

Der fitform 570 Vario  im zeitgenössischen Stil ist ein Sitzerhöhungssessel, der nach Maß an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. Dank der Drei-Motoren-Funktionalität können Raumneigung, Rückenlehnenneigung und Beinstützenanhebung mit nur einem Knopfdruck unabhängig voneinander durchgeführt werden und ermöglichen ein bemerkenswert einfaches Stehen. Eine persönliche Begutachtung stellt sicher, dass der Stuhl in Bezug auf Sitzhöhe, Sitztiefe, Sitzbreite und Armhöhe auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Zurückkippbarer Rückenwinkel zum Anheben des Fußes Anheben der Fußstützen Anhebemöglichkeiten.

  • Einstellbare integrierte Lordosenstütze Multi verstellbare integrierte Kopfstütze
  • Sitzhöhenoptionen - zwischen 40 cm und 60 cm
  • Optionen für die Höhe der Armlehne - zwischen 16 cm und 29 cm
  • Sitztiefenoptionen - 43 cm, 45 cm, 47 cm, 49 cm, 51 cm, 53 cm
  • Sitzbreitenoptionen - 63 cm, 69 cm, 75 cm, 81 cm, 87 cm
  • Rückenlehnenhöhe - 84cm
  • Seitentaschen
  • Gewichtsgrenze: 240 Kg

Optionen

Intelli-Gel® Integralkissen *

Transflo druckentlastendes Sitzkissen Luftpositionierungs- und Druckentlastungssystem

Elektrisch beheizter Sitz und Rückenlehne

Elektrisch aufblasbare Lordosenstütze

Elektrisch verstellbare Kopfstütze & Positionsspeicherfunktion

Chromfüße Räder (für Sitzhöhe unter 47cm)

Räder (für Sitzhöhe über 47cm)

Schwenkarmlehne für seitlichen Transfer

Kopfkissen

RCPM-System

Erweiterte Beinstütze (+ 8cm)

Stoff: Kunstleder

Stoff: Velours

Stoff: Leder

Stoff: Niroxx

Mobilitätskit

Verstellbarer Kyphose-Rücken

Bucket-Style Rücken

Ein Verschleißprozess ist eine Einbahnstraße. Man kann ihn nicht stoppen, aber verlangsamen. Mit einem fitForm Sessel können wir Sie nicht heilen, aber Ihnen das Leben erleichtern. Bei der Arthrose handelt es sich um eine Verschleißerscheinung an knorpeligen Gelenkflächen. Betroffen sind in erster Linie, die mit dem Körpergewicht belasteten, großen Gelenke, also das Hüft- und Kniegelenk. Ursächlich hierfür ist zum einen der normale Alterungsprozess, der dazu führt, dass sich die Knorpelmasse im Gelenk verringert und im Spätstadium quasi Knochen auf Knochen reibt. Zum anderen können Achsfehlstellungen mit einer Überlastung einzelner Gelenkabschnitte, Übergewicht, eine Fehlanlage (Dysplasie) oder Unfallfolgen eine Arthrose begünstigen. Bei den entzündlich-rheumatischen Erkrankungen handelt es sich um zumeist chronisch verlaufende Krankheiten des Immunsystems. Sie gehen mit Entzündungen unterschiedlicher Körpergewebe einher und zeigen sich vor allem an den Bewegungsorganen. Schmerzen an Gelenken und umgebenden Geweben, Bewegungseinschränkungen sowie Allgemeinsymptome wie Abgeschlagenheit, Fieber oder Gewichtsverlust sind die wichtigsten Anzeichen, aber auch innere Organe (z.B. Herz, Niere) können in Mitleidenschaft gezogen werden.


Arthrose in der Hand

Schmerzt das Handgelenk bei Belastung, ist das Handgelenk geschwollen und die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Schmerzhaft sind dann Bewegungen, wenn es um ein Hinsetzen oder Aufstehen geht. Das Abstützen in der Position festhalten ist dann ohne starke Schmerzen kaum noch möglich. Das gilt für alle anderen Bewegungen auch. Das gilt auch beim Verrücken von Sitzmöbeln. Im Seniorenalter ist man ohnehin schon mit diversen Medikamenten versorgt. Hinzukommende Schmerzmittel würden den Krankheitsverlauf auch nicht verbessern.

Arthrose im Knie

Eine Abnutzung des Kniegelenks macht sich deutlich bemerkbar: Schmerzen bei beginnenden Bewegungen, Wetterfühligkeit, steife Gelenke und ein unsicherer Gang. Mit zunehmender Erkrankung schränkt sich auch die Beweglichkeit immer mehr ein und die Kniegelenke schmerzen selbst bei ruhigem Sitzen. Mit zunehmendem Alter wird der Knorpel abgerieben. Die wesentliche Ursache für den Verschleiß der Kniegelenke, Arthrose genannt, sind Überlastung durch harte Arbeit, zu viel Sport und Übergewicht. Aber auch mangelnde Bewegung und angeborene Fehlstellungen des Kniegelenks können zu einem vorzeitigen Verschleiß führen. Erhebliche Veranlagung und Stoffwechselerkrankungen begünstigen Arthrose.


Beschreibung

Pflegesessel 570 Vario fitForm

Das Modell 570 der Pflege-Kollektion wurde speziell für Personen entwickelt die angepasst sitzen müssen. Gegen Rückenschmerzen und mit Aufstehfunktion.

Erleben Sie mit dem Modell 570 mehr Freiheit und Eigenständigkeit.

Der Fitform-Sessel Modell 570 ist ebenfalls ein Aufstehsessel. Er unterstützt Sie aktiv beim Ausstieg und ermöglicht ein bequemes Aufstehen.

Selbstverständlich wird das Modell 570 auf Ihre Körpermaße eingestellt. Wir als  Fachhändler messen dafür Ihre Sitzhöhe, Sitztiefe und Armlehnenhöhe aus. Nur so können Sie gesund und ergonomisch richtig sitzen.

  • Standard Sitzbreite 51 cm (optional bis 87 cm)
  • Sitztiefe einstellbar von 43 bis 53 cm
  • Sitzhöhe einstellbar von 40 bis 60 cm
  • Armlehnenhöhe einstellbar von 16 bis 29 cm
  • Lendenstütze in Höhe und Dicke einstellbar
  • Verstellbare Top-Swing Kopfstütze
  • Lösungen für zahlreiche Krankheitsbilder

Pflegesessel 570 Vario fitForm

Das Modell 570 der Pflege-Kollektion wurde speziell für Personen entwickelt die angepasst sitzen müssen. Gegen Rückenschmerzen und mit Aufstehfunktion.

Erleben Sie mit dem Modell 570 mehr Freiheit und Eigenständigkeit.

Der Fitform-Sessel Modell 570 ist ebenfalls ein Aufstehsessel. Er unterstützt Sie aktiv beim Ausstieg und ermöglicht ein bequemes Aufstehen.

Selbstverständlich wird das Modell 570 auf Ihre Körpermaße eingestellt. Wir als  Fachhändler messen dafür Ihre Sitzhöhe, Sitztiefe und Armlehnenhöhe aus. Nur so können Sie gesund und ergonomisch richtig sitzen.

  • Standard Sitzbreite 51 cm (optional bis 87 cm)
  • Sitztiefe einstellbar von 43 bis 53 cm
  • Sitzhöhe einstellbar von 40 bis 60 cm
  • Armlehnenhöhe einstellbar von 16 bis 29 cm
  • Lendenstütze in Höhe und Dicke einstellbar
  • Verstellbare Top-Swing Kopfstütze
  • Lösungen für zahlreiche Krankheitsbilder


Was ist körpergerechtes Sitzen?

Es gibt eine Redensart, die lautet "Die beste Sitzhaltung ist die nächste Sitzhaltung". Bewegung durch abwechselnde Körperhaltungen sorgt für eine optimale Speisung der Zwischenwirbelsäulen. Wenn wir jedoch zu lange sitzen ist die idealste Sitzhaltung die Haltung, wobei der Körper so viel wie möglich in seiner natürlichen Form unterstützt wird. Außerdem soll ein Sitzmöbel die richtigen Bedingungen schaffen und es Ihnen ermöglichen, die Haltung in regelmäßigen Abständen zu ändern.

Aufgrund einer wissenschaflichen Studie über körpergerechtes Sitzen im Wohnbereich, die in Zusammenarbeit mit Fitform durchgeführt wurde, sind fünf Grundvoraussetzungen ermittelt worden, die ein Sitzmöbel im persönlichen Bereich zu erfüllen hat, damit eine optimale Körperunterstützung entsteht.

Es kommt im Grunde also darauf an, dass ein Sessel an den persönlichen Körperbau angepasst wird - also alles Maßarbeit. Das ist gar nicht so abwegig, denn wer kauft sich denn zu groß oder zu klein geratene Kleidungsstücke?

Die richtige Sitzhöhe

Häufig trägt man sich mit dem Gedanken, dass ein sehr hoher Sitz erforderlich ist, um bequem aufstehen zu können. Bei einem zu hohen Sitz ist das Aufstehen jedoch genauso schwer wie bei einem niedrigen Sitz. Weil die Füße bei einem zu hohen Sitz immer nur knapp an den Boden geraten, muss man über ungeheuer viel Kraft in den Armen verfügen, um sich überhaupt bequem erheben zu können. Außerdem führt ein zu hoher Sitz immer dazu, dass man sich zurücksinken lässt, um die Füße am Boden absetzen zu können. Darüber hinaus klemmt eine zu hohe Sitzfläche manchmal auch die Bein-Nerven ein, was zu schlafenden Beinen führt.

Bei einer zu niedrigen Sitzfläche rundet sich der Rücken automatisch. Sie können dies selbst beim Hinsetzen überprüfen, indem Sie das Knie eines der beiden Beine hochziehen. Eine zu niedrige Sitzfläche kann dazu auch eine Einklemmung des Darms verursachen.

Wichtiger Hinweis: Die richtige Sitzhöhe erreicht man, wenn die Beine in einem Winkel von 90 Grad am Boden stehen. Zwischen dem oberen Teil der Kniekehle und der Sitzfläche müßte sich eine flache Hand leicht einschieben lassen können.

Die richtige Sitztiefe

Zeitgenössische Couchgarnituren sind für die meisten Menschen zu tief. Aus optischen Überlegungen heraus werden Couchgarnituren oft mit einer Sitztiefe von 53/54 cm hergestellt. Eine zu tiefe Sitzfläche führt jedoch stets dazu, dass man im Sitzen zurücksinkt, was einen konvex gekrümmten Rücken zur Folge hat, der das Aufstehen wesentlich erschwert.

Wichtiger Hinweis: Achten Sie darauf, dass Ihr Körper ordnungsgemäß an der unteren Seite der Rückenlehne des Sessels anliegt. Die richtige Sitztiefe ist erreicht, wenn sich eine flache Hand zwischen der Innenseite der Kniekehle und der Sitzfläche einschieben lässt.

Die richtige Höhe der Armlehnen

Arme wiegen 10% vom gesamten Körpergewicht. Um sich richtig entspannen zu können, sind also auch die Arme zu unterstützen.

Wenn die Armlehnen zu niedrig sind, sinkt man automatisch zurück, um sich an den Armlehnen abzustützen, so dass dies immer in einen gewölbten Rücken mündet. Auch passiert es häufig, dass man sich dann gezwungenermaßen an einer einzigen Armlehne hängen lässt, was einem schiefen Sitz zur Folge hat. Zu hohe Armlehnen, wobei die Schultern in übertriebener Weise hochgezogen werden, können Krämpfe im Hals- und Nackenbereich verursachen.

Wichtiger Hinweis: Bei Armlehnen in richtiger Höhe sind die Schultern gerade und die Arme ruhen in einem Winkel von 90 Grad auf den Armlehnen.

Die richtige Lendenunterstützung

Obwohl jede Wirbelsäule eine leicht gekrümmte S-Form aufweist, sind die Details dieses Skelett-Teils einzigartig. Beim Sitzen wird vor allem der Lendenwirbelbereich stark belastet. Eben diese Belastung ist es, auf die 70 bis 80% der Rückenbeschwerden zurückzuführen sind.

Weil die Rumpflänge und die Krümmung der Wirbelsäule von Person zu Person stark verschieden sind, sind sowohl die Höhe wie die Dicke der Lendenstütze in diesem Bereich möglichst optimal einzustellen.

Der richtige Sitzwinkel

Der richtige Sitzwinkel ist von größter Wichtigkeit. Bei einem zu großen Winkel zwischen Rückenlehne und Sitzfläche treten Abschubkräfte auf, durch die man im Sitzen zurücksinkt und nicht mehr optimal unterstützt wird. Dieser Effekt tritt u.a. bei Sesseln zu Tage, bei denen ausschließlich die Rückenlehne nach hinten verstellt werden kann.

Wichtiger Hinweis: Der richtige Sitzwinkel stellt einen festen Wert zwischen 95 und 105 Grad da. Bei einem schrägeren Sitz sinkt man automatisch zurück.

Der Komfort der Verstellmöglichkeiten

Außer daß man sich für einen Sessel entscheidet, der die 5 Grundvoraussetzungen erfüllt, kann man dem Rücken durch besondere Verstellmöglichkeiten noch viel mehr Gutes tun. Ziel ist es die gesamte Körperbelastung zu reduzieren. Wichtig hierbei ist die optimale Beinunterstützung, die richtige Relax-Position und die Aufstehbewegung.

Beinunterstützung

Dadurch, daß man die Beine auf einer Fußbank ruhen läßt, werden diese vollends zur Entspannung kommen. Achten Sie aber darauf, daß die Beine immer in einer angewinkelten Position auf der Fußbank ruhen, um eine Überausdehnung der Knie zu vermeiden sowie zu verhindern, dass die untere Rückenpartie unter Druck gerät.

Eine ordnungsgemäße Liegeposition

Wenn Sie Ihren Sessel völlig nach hinten kippen, die Rückenlehne ganz zurück und die Fußstütze komplett herausfahren lassen, bekommen Sie eine ideale Liegeposition, bei der der Druck auf Ihrer Wirbelsäule größtenteils nachlässt. Dies ist zur Regeneration der Zwischenwirbelscheiben erforderlich. Wenn Sie flach auf dem Rücken liegen, ist schon von einer sehr geringen Belastung die Rede.

Noch besser ist eine Haltung, bei der die Beine in angewinkelter Position höher als das Herz liegen. Außer daß diese Position eine geringe Belastung für Ihren Körper darstellt, entspannen sich dabei die Muskeln und der Blutkreislauf wird gefördert. Bei Personen die oft Beschwerden mit geschwollenen Beinen (Oedeme) haben, sorgt diese Haltung dafür das die Beine wieder abschwellen und zur Ruhe kommen.

Kippverstellung

Wenn der Sessel es ermöglicht, die Rückenlehne und Sitzfläche gleichzeitig nach hinten zu kippen, was Sie in eine idealere Neigungsposition bringt, wird die Rückenbelastung drastisch verringert. Dies läßt ein besonders komfortables und gutes Gefühl aufkommen.

Abklappbares Seitenteil

Dank eines abklappbaren Seitenteils ist für Rollstuhlfahrer ein leichterer Transfer in den Sessel möglich.

Diese Option wird manuell sowie elektrisch angeboten.

Für einen Rollstuhltransfer ist es bei den Modellen 560/570/574 möglich, diese mit einem abklappbaren Seitenteil auszustatten. Das gesamte Seitenteil lässt sich einfach nach hinten hochklappen, damit ein optimaler Rollstuhltransfer möglich ist.

Wenn ein manuelles Hochklappen des Seitenteils zu schwer ist, ist es optional möglich ein elektrisch abklappbares Seitenteil zu integrieren. Hierbei wird mit einer zusätzlichen Handbedienung das motorische Hochklappen des Seitenteils gesteuert.

Akku

Das herumliegende Kabel im Zimmer ist bei einem elektrisch verstellbaren Sessel mit diesem optional zu bestellenden Akku passé.

Je nach Benutzung ist der Akku tagelang brauchbar und kann hinterher wieder einfach geladen werden.

Wir empfehlen einen Akku wenn das Netzkabel eine Stolperfalle darstellt, oder der Sessel laufend über weitere Abstände bewegt wird.

Armlehnenbezüge / Inkontinenz

Für die Fitform Pflegesessel sind zusätzliche Armlehnenbezüge lieferbar. Diese werden aus dem gleichen Bezug des Sessels gefertigt und können einfach ausgetauscht werden.

Für Personen, die sich mit Inkontinenz und/oder übermäßigen Schweißausbrüchen plagen, bietet Fitform die Möglichkeit, verschiedene Teile oder sogar den gesamten Sessel mit Inkontinenzbelag auszustatten (Niroxx / Stamskin).

Alternativ kann der Sessel auch mit einer Inkontinenzmatte ausgestattet werden. Diese besteht aus 3 Schichten (Stoff des Sessels / Innenvlies / Stamskin), wird einfach auf die Sitzfläche aufgelegt (sehr flexibel) und kann separat gereinigt werden.

Arthrodese Sitzfläche

Die Arthrodese-Sitzfläche wird speziell für Personen mit einer Beinamputation (Prothese) oder einer Hüft-/ Knieversteifung empfohlen.

Wenn z. B. eine Bewegungseinträchtigung des Knies vorliegt, wobei der Unterschenkel nur unvollständig in Zusammenhang mit dem Oberschenkel gebogen werden kann, wird für dieses Bein häufig eine geringere Sitzhöhe als für das gesunde Bein gewünscht. Eine Standard-Sitzfläche bietet in einer solchen Situation keine angemessene Beinunterstützung und Sitzhaltung. Die Arthrodese-Sitzfläche sorgt für eine ergonomisch korrekte Unterstützung des entsprechenden Beins. Nach Wunsch kann diese Sitzfläche links, rechts oder an beiden Seiten einstellbar ausgeführt werden. Bei ausgefahrener Fußstütze kann die jeweilige Höhe an der Unterseite der Sitzfläche eingestellt werden (Bereich ca. 8 cm). In Kombination mit der verstellbaren Rückenlehne lässt sich so bequem der passende Sitzwinkel bereitstellen.Bei dem Ausfahren der Fußstütze kommt die Sitzfläche für eine gute Beinunterstützung automatisch nach Oben. Mit Hilfe der Rückenverstellung kann jederzeit der gewünschte Sitzwinkel wieder eingestellt werden.

Drehscheibe

Mit Hilfe der Drehscheibe unterhalb des Sessels lässt sich dieser um 2 x 180° drehen. In der Aufstehposition wird die Drehscheibe automatisch gebremst.

Zudem nimmt die Drehscheibe wenig Platz weg und ist kaum sichtbar.

Die Drehscheibe ist u. A. besonders für kleine Räumlichkeiten und für Personen die krankheitsbedingt den Nacken/ Körper nicht drehen können geeignet.

Mit Hilfe der Drehscheibe unterhalb des Sessels lässt sich dieser um 2 x 180° drehen.

Um sicher aufstehen und einsteigen zu können, wird die Drehscheibe in der Aufstehposition automatisch blockiert.


Die Drehscheibe ist nicht mit dem Rollensystem oder dem Mobility-Kit kombinierbar.

Elektrisch aufblasbare Lendenstütze

Nur in Kombination mit dem Topline-Paket!

Mit Hilfe dieser Option können Sie, im Sessel sitzend, die gewünschte Unterstützung der Lendenstütze elektrisch einstellen.

Wenn es gewünscht wird den Luftdruck in der aufblasbaren Lendenstütze regelmäßig zu ändern, ist es nun in Kombination mit dem Topline-Paket möglich, eine elektrisch aufblasbare Lendenstütze zu bestellen.

Wie die manuelle Ausführung, ist auch diese Lendenstütze zusätzlich per Hand in der Höhe verstellbar (hinter dem Reißverschluss an der Sesselrückseite).

Gesteuert wird die Aufblasfunktion mit Tasten der Topline-Handbedienung.

Elektrisch verstellbare Kopfstütze & Memory-Funktion

Nur in Kombination mit dem Topline-Paket!

Durch den Einsatz eines zusätzlichen Motors, kann hierdurch die Kopfstütze (Top-Swing) elektrisch in die gewünschte Position gebracht werden.

Mit Hilfe von Memory-Tasten auf der speziellen Handbedienung können 2 Sesselpositionen gespeichert werden.

Die Nutzung der Memory-Funktion ist denkbar einfach:
Nehmen Sie die gewünschte Position ein und betätigen Sie dann die MEM-Taste bis ein Signal ertönt. Danach betätigen Sie die gewünschte Speichertaste (1 oder 2). Um zukünftig die gespeicherte Position einzunehmen, müssen Sie lediglich die entsprechende Speichertaste betätigen.

fitMotion, bewegtes Sitzen

Lange still zu sitzen ist nicht gut für die Gesundheit. Immer mehr Studien kommen zu diesem Ergebnis. Der Ausspruch "Sitzen ist das neue Rauchen!" ist in aller Munde.

Wenn man sitzt ist es also wichtig, dieses so gut wie möglich zu machen. Überall gut unterstützt, wodurch Sie die Sitzhaltung problemlos verändern können. Vorhandene Verstellmöglichkeiten helfen ebenfalls dabei. Das Beste ist es, wenn sich sitzen und Bewegen abwechseln.

Deshalb gibt es jetzt fitMotion, ein revolutionäres und intelligentes Bewegungs-System für Fitform-Sessel.

fitMotion informiert Sie wenn es Zeit wird sich zu bewegen, und hält Sie in Bewegung wenn Sie es nicht können oder wollen.

Heizung

Ein besonderer Genuß in den kalten Wintermonaten: Heizung in Sitz und Rücken!

Für die kalten Wintermonate ist es nun möglich eine Sitzheizung zu bestellen. Sitz und untere Rückenlehne werden entsprechend mit Heizelementen ausgestattet.

Die Heizung ist jeweils 20 Minuten in Betrieb, ist gegen Überhitzung geschützt und erfüllt alle geforderten Sicherheitsstandards.

Gesteuert wird die Heizung mit einem separaten Handschalter der sich an der gegenüberliegenden Seite der normalen Handbedienung befindet.

Die Heizung ist auch Bestandteil des Topline-Paketes. Dabei wird diese mit Tasten der Topline-Handbedienung gesteuert.

Hemiphlegie Armlehnen

Diese Armlehnen wurden speziell für Personen mit halbseitiger Lähmung entwickelt.

Ein häufiges Problem bei Personen mit einer Hemiphlegie sind Schmerzen in der Schulter, Unterarm oder Hand.Durch den individuellen Aufbau einer Hermiphlegie Armlehne, entsteht eine optimale Unterstützung und einer Linderung der Schmerzen. Die Armlehnenführung besteht aus einer Basis-Schale aus Kunststoff und verschiedener Unterstützungsformen. In Abhängigkeit von den individuellen Ansprüchen kann aus 3 verschiedenen Formen gewählt werden.Die Hemiphlegie Armlehne wird an dem Sitz des Fitform-Sessels montiert, so dass diese einer Kippverstellung des Sessels folgt.

Infrarot Handbedienung

Mit dieser Handbedienung haben Sie die Möglichkeit ihren Fitform Sessel kabellos mit Hilfe der Infrarot-Technik zu Bedienen.

Die Infrarot-Handbedienung ist schnurlos, modern gestaltet und erlaubt eine Bedienung auch aus einiger Entfernung.

Es wird ein "Blick-Kontakt" zwischen Handbedienung und Empfänger am Sessel benötigt. Die Infrarot Handbedienung wurde für das normale häusliche Umfeld konstruiert. Dort können problemlos mehrere Sessel jeweils mit Infrarot Handbedienung betrieben werden.

Eine Kombination mit Akku ist nicht möglich.

Kopf- und Nackenkissen

Für eine zusätzliche, optimale Unterstützung ihres Kopfes und Nackens.

Fitform bietet verschiedene Kopf- und Nackenkissen, die durch ein Gegengewicht höhenverstellbar und außerdem in unterschiedlichen Dicken, Abmessungen und Formen erhältlich sind.

So können Sie problemlos die richtige Nacken-/Kopfunterstützung ganz individuell bestimmen.

Kyphose-Rückenlehne

Diese Rückenlehne wurde speziell für Personen mit einer Wirbelsäulen-Verkrümmung entwickelt. Die Rückenlehne lässt sich der Form des Rückens anpassen und bietet der Wirbelsäule die Möglichkeit tiefer einzudringen. Die Person sitzt gerade und optimal unterstützt.

Das Mittelteil der Rückenlehne (Position der Wirbelsäule) wird mit weicheren Schäumen ausgeführt. Personen mit Kyphose (Wirbelsäulen-Verkrümmung) können so deutlich komfortabeler sitzen. Die Wirbelsäule kann tiefer einsinken.

Zusätzlich verfügt diese Rückenlehne neben der Top-Swing-Kopfstütze über einen zweiten Knickpunkt. So kann die Rückenlehne optimal an den Rücken angepasst werden.Durch die Verwendung von weicheren Schäumen kann es zu Falten und Verformungen des Stoffbezuges kommen.

Eine Kyphose-Rückenlehne einstellbar kann gegen Aufpreis auch mit einer eingebauten Lendenstütze geliefert werden.

Leselampe

Diese elegante Leselampe wird an der Armlehne des Sessels befestigt und dient dem Benutzer jederzeit als gute Lichtquelle.

Diese Lampe gibt Ihnen gutes Licht um in Ihrem Sessel entspannend zu lesen. Die Leselampe wird an der Armlehne des Sessels befestigt.Die LED-Leuchte ist sparsam, hat eine Lebenszeit von ca. 100.000 Stunden und gibt nur sehr wenig Wärme ab.

Mobility Kit

Für den Transport von Sessel inkl. Person haben wir das Mobility-Kit entwickelt. Mit Hilfe des großen Schiebegriffes an der Rückseite des Sessels ist ein komfortables Bewegen möglich. Und das mit wenig Kraftaufwand.

Achtung: dieses System wurde nicht entwickelt um Personen über sehr weite Entfernung zu bewegen und funktioniert nur auf glatten Böden!Der Sessel verfügt über 4 Räder und einen grossen Bügelgriff. Wird dieser Bügel nach Unten gedrückt sind die Räder ungebremst und der Sessel kann verrollt werden. Wird der Bügel losgelassen, sind die Räder wieder gebremst. So wird ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert.

RCPM Sitzsystem

Viele Erwachsene leiden gelegentlich unter Rückenschmerzen, wobei die stärksten Schmerzen im Sitzen auftreten. In Bewegung, wie beispielsweise beim Gehen oder Fahrrad fahren, sind die Beschwerden oft viel geringer. Zu Hause sind Passivität im Sitzen und Vorteile für den Rücken durch Bewegung wesentlich schwieriger Miteinander zu kombinieren. Fitform ist der erste in den Niederlanden, dem es gelungen ist, seine Sessel mit einer Technik auszustatten, die diese Kombination ermöglicht: RCPM.

Rollensystem selbstbremsend

Hiermit kann der Sessel über kleinere Abstände fortbewegt werden.

Ein Fitform-Sessel mit Laufrollen lässt sich unbelastet (ohne dass jemand darin sitzt) fortbewegen. Sie können Ihren Sessel auf glattem Boden verschieben. Die Laufrollen sind selbstbremsend, sodaß es keine Unfälle geben kann.

Mit Hilfe eines kleinen Hebels (hinter dem Reißverschluss auf der Sesselrückseite) stellen Sie den Bodenkontakt der Rollen her. Die vorderen Rollen sind sichtbar und eine dritte Lenkrolle an der Rückseite stellt den Bodenkontakt her.

Weil die Laufrollen kaum sichtbar sind, bleibt die Formgebung des Sessels optimal erhalten. (Abb. Serie 500 mit Lenkrolle)

Rückenlehnen

Abhängig von Ihren Wünschen oder dem Krankheitsbild können die Rückenlehnen aus verschiedenen Materialien aufgebaut werden.

z.B. Kaltschaum, Visko-Schaum, Latex uvm.

Um eine optimale und individuelle Rückenunterstützung zu erzielen, bietet Fitform diverse Anpassungsmöglichkeiten der Rückenlehne.Für Personen die einen besseren Seitenhalt benötigen, bieten wir spezielle Schalenform-Rückenlehnen.Für Personen die unter einer starken Wirbelsäulen-Verkrümmung leiden, bieten wir spezielle Kyphose-Rückenlehnen.

Für Personen die eine sehr individuelle Rücken-Unterstützung benötigen, ist unsere ILP Rückenlehne sehr empfehlenswert.

Smart-Bedienung

Smart bietet vier verschiedene "benutzerdefinierte" Bewegungsoptionen, die auf die Wünsche und Bedürfnisse des Benutzers zugeschnitten sind. Wir nennen diese Benutzerprofile. Der Benutzer selbst, eine Pflegekraft oder medizinisches Fachpersonal kann das - am besten geeignete - Benutzerprofil voreinstellen. Der Sessel "erinnert" sich daran, damit der Benutzer nicht durch unerwartete Bewegungen überrascht wird.Smart verfügt über eine benutzerfreundliche Handbedienung mit nur wenigen Tasten. Dies stellt sicher, dass Benutzer mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten den Sessel auch selbst bedienen können.Smart bietet eine Sperr-Funktion. In dieser verriegelten Position kann der Sessel nicht verstellt werden. Unter Sicherheitsgesichtspunkten kann dies in bestimmten Situationen durchaus wünschenswert sein.

Die Handbedienung

Die Smart-Handbedienung verfügt über drei Tasten: Oben links: Taste für die Aufstehbewegung / Oben rechts: Taste für die Entspannungs- und Ruheposition / Unten: Eine der Tasten zum Ver- und Entriegeln des Sessels.

Tablett transparent

Das speziell für den Fitform Pflegesessel entwickelte Tablett ermöglicht es optimal in dem Sessel zu essen, arbeiten oder zu lesen.

Das speziell für den Fitform Sessel der Serie Vario entwickelte Tablett, ermöglicht es optimal in dem Sessel zu essen, arbeiten oder zu lesen.

Das Tablett besteht aus einem transparenten Marerial und wird einfach über die Armlehnen des Sessels geschoben. Da es nicht fest mit dem Sessel verbunden ist, besteht auch bei Nutzung der Kippfunktionen keine Beschädigungs-Gefahr.

Mit Hilfe der optionalen Hängevorrichtung kann das Tablett vernünftig am Seitenteil des Sessels aufgehängt werden und ist stets griffbereit.

Topline-Ausführung

Ein Fitform-Sessel in der Topline-Ausführung bietet optimalen Komfort und ein wunderbar luxuriöses Gefühl.

Diese Option kombiniert vier Funktionen:

  1. Eine angenehme Heizung in Rücken und Sitz
  2. Eine elektrisch verstellbare Kopfstütze
  3. Eine elektrisch verstellbare Lordosenstütze
  4. Die Memory-Funktion: mit Hilfe von Memory-Tasten auf der speziellen Handbedienung können 2 Sesselpositionen gespeichert werden.

Verlängerte Beinstütze

Für Personen die auch die Füße unterstützt ablegen möchten, bieten wir die Möglichkeit einer zusätzlich verlängerten Beinstütze.

Die Beinstütze eines richtig angemessenen Fitform-Sessels ist lang genug um die Unterschenkel komplett zu unterstützen. In bestimmten Fällen wird jedoch auch eine zusätzliche Unterstützung der Füße gewünscht. Hierfür bieten wir die Option der zusätzlich verlängerten Beinstütze.

Die verlängerte Beinstütze ist in der Normalposition des Sessels nicht sichtbar. Standardmäßig wird diese Option in Stamskin (schwarzer Kunststoffbezug) geliefert. Gegen Aufpreis ist eine Ausführung in Bezug des Sessels möglich.

Bei dem Ausfahren der Beinstütze fährt automatisch eine ca. 8 cm Verlängerung aus. Sie ist so angebracht, dass die Beine / Füße nicht überdehnt werden.

Verschiedene Sitzflächen

Fitform bietet speziell für Ihre Wünsche und Sitzproblematik zahlreiche, individuelle Lösungen.

Sollte unsere Standard-Sitzfläche für Ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht ausreichen, bieten wir zahlreiche weitere Möglichkeiten. Unsere Fachhändler informieren Sie gerne über die verschiedenen Lösungen.

Wir unterscheiden die unterschiedlichen Sitzflächen in folgende Kategorien:

  • Weichere und härtere Sitzflächen; abhängig von ihrem Körpergewicht und Körperbau bieten wir unterschiedlich aufgebaute Sitzflächen
  • Antidekubitus-Sitzflächen; abhängig von ihrem Körpergewicht und ihrer aktuellen Lebenssituation bieten wir ebenfalls Lösungen mit viscoelastischen Schäumen oder Intelli-Gel.
  • Um die Bildung von Druckgeschwüren zu verhindern, sind viscoelastische Schäume gut anpassbar.
  • Intelli-Gel kann sehr gut eingesetzt werden, wenn leichte Bildung von Druckgeschwüren (Grad 2) auftritt. Intelli-Gel hat eine weiche, elastische Wabenstruktur mit einzigartigen druckentlastenden Eingenschaften. Neueste Untersuchungen des "Rahabilitation Engineering and Applied Research Lab (REAR)" der Universität von Georgia haben gezeigt, dass Intelli-Gel eine "signifikant gute Druckentlastung" erzielt. Anwendungsorientierte Forschung der englischen "Tissue Viability Consultancy Services Ltd" hat gezeigt, dass die Situation aller Probanden innerhalb von 14 Tagen deutlich verbessert wurde. Darüber hinaus war es den Testpersonen möglich, deutlich länger in einer geraden, symmetrischen Sitzhaltung bequem zu sitzen.

Sessel die mit einer Intelli-Gel Sitzfläche ausgerüstet werden sollen, empfehlen wir mit speziellen Bezugsstoffen (z.B. Uniform oder Sarkotex) zu beziehen. Diese sehr elastischen Stoffe fördern die druckentlastenden Eigenschaften und verringern die mögliche Faltenbildung des Bezuges.

  • Wir bieten diese Technologie auch als transportable Intelli-Gel Sitzkissen an. Perfekter Sitzkomfort im Auto, auf Gartenmöbel und auf Reisen. Ihr Sitzspezialist berät Sie gerne!