Verschiedene Varianten des RotoFlex

Selbstständiges Aufstehen

Der RotoFlex® ermöglicht dem Anwender, sich aufzusetzen und das Bett selbstständig zu verlassen. Er bringt ihn per Knopfdruck belastungsfrei über das Sitzen an der Bettkante zum Stehen. So kann sich dann der Nutzer selbstständig, mit einer Gehhilfe, oder mit einem Rollstuhl fortbewegen.

Stufenlose Neigung des Rückenteils

Die Neigung des Rückenteils lässt sich stufenlos und individuell anpassen. Der Oberkörper kann nahezu senkrecht aufgerichtet werden.

Beinteilverstellung

Das Beinteil kann in der Liegeposition zwischen 0° und 40° verstellt werden. Es knickt im Kniebereich ab, sodass die Waden leicht angehoben werden.

freie Fersenlagerung

Mit Hilfe der Beinteilverstellung können die Fersen zur Dekubitusprophylaxe frei gelagert werden. Die Verwendung zusätzlicher Kissen ist nicht notwendig.

Drehvorgang

Der RotoFlex® bildet während des Drehvorgangs eine Herz-Waage-Lagerung aus, um ein sicheres Liegen und eine ergonomisch richtige Position zum Aufstehen zu gewährleisten.

Sicheres Sitzen

Beim sicheren Sitzen können sich Kreislauf und Gleichgewichtssinn vor dem Aufstehen zur Sturzprophylaxe stabilisieren. Die Seitengitter unterstützen hier als Schutz beim Sitzen und als Aufstehhilfe beim Aufstehen.

Sesselposition

Physiologisch richtiges Sitzen in der Sesselposition ist die optimale Voraussetzung zum Aufstehen. Im Sitzen werden Kreislauf, Atmung und weitere vegetative Funktionen aktiviert.

Aktive Teilnahme

Gemeinsames Sitzen am Tisch, aus dem Fenster blicken, Fernsehen u. ä. – eine aktive Teilnahme an der sozialen Umgebung wird wieder möglich.

Handschalter

Mit zwei farblich und taktil markanten Programmtasten steuern Sie Aufstehen und Hinlegen. Der ergonomisch gestaltete Schalter liegt gut in der Hand. Mit weiteren Tasten können Sie die Einzelfunktionen Rücken- und Beinteil-, sowie die Höhenverstellung an Ihre Wünsche anpassen.

Aufstehen

Durch senkrechtes Anheben der Sitzfläche wird der Benutzer sicher zum Stehen gebracht. Dabei lehnt er sich gegen das Bett – ein destabilisierendes Nach-Vorne-Kippen, wie durch das Benutzen einer Aufrichthilfe, wird vermieden.

Anpassung der Liegefläche

Die Liegefläche lässt sich bis zur üblichen Pflegebetthöhe stufenlos anpassen. Kopf- und Fußteil müssen dabei nicht verändert werden.

für weitere Varianten und Möglichkeiten sprechen Sie uns an.

 

RotoFlex® P als freistehendes Pflegebett und RotoFlex® E im heimischen Doppelbett

RotoFlex P freistehendes Pflegebett

Der RotoFlex® P ist als freistehendes Pflegebett mit variabler Länge, Breite, Sitztiefe, Einstiegshöhe und Zentralbremsrahmen oder Standardrollen erhältlich.
RotoFlex E im heimischen Doppelbett

Der RotoFlex® E kann als Einbaubett anstelle des vorhandenen Lattenrosts in das heimische Einzel- oder Doppelbett integriert werden. Optisch lässt sich der RotoFlex® E kaum von einem handelsüblichen Bett unterscheiden. Maße wie beim P-Modell variabel.

RotoFlex300

Der RotoFlex® P 250 und der RotoFlex® P 300 sind breiter als die Standardvariante. Der zusätzlich verbaute Motor verleiht der verstärkten Konstruktion mehr Kraft. Der RotoFlex® P 250 und der RotoFlex® P 300 sind in der Breite zwischen einem Meter und 1,20 Meter erhältlich und schaffen ausreichend Platz für Personen zwischen 200 und 250 Kilogramm.

RotoFlex® LOW

Der RotoFlex® LOW ist aufgrund seiner niedrigen Liegeflächenhöhe auch für kleine Menschen geeignet. In der niedrigsten Position ist die Liegefläche nur 32 cm vom Boden entfernt – so können kleine Menschen komfortabel sitzen und den Boden beim Aufstehen mit ihren Füßen sicher erreichen. Der RotoFlex® LOW ist so konzipiert, dass er besonders einfach zerlegt und transportiert werden kann.
Der RotoCare® LOW ist lifterunterfahrbar und so konzipiert, dass er besonders einfach zerlegt und transportiert werden kann.

Individuelle Anpassungen

Je nach Bedarf ist der RotoFlex® in unterschiedlichen Ausführungen bis hin zum Sonderbau erhältlich – die spezifischen Ansprüche an Ausstattung und Optik können individuell realisiert werden. Er kann durch ergänzendes Zubehör wie Bettgitter, Aufrichter, Wechseldruckmatratze u.a. beliebig erweitert und damit an die speziellen Anforderungen des Patienten angepasst werden.