RotoCare- Das teilmotorisiertes Aufstehbett

 
Das RotoCare®-Aufstehbett kann aus der üblichen Bettstellung in eine Sesselstellung gedreht werden.
Die Sesselposition erleichtert das Aufstehen aus dem Bett und auch das Hinlegen ins Bett.

Das RotoCare®-Aufstehbett ist in der Höhe verstellbar. Die untere Stellung ermöglicht ein bequemes Sitzen an der Bettkante mit Rückenlehne und den Füßen auf dem Boden. Ausgehend von der niedrigsten Höhe ist das ROTOFLEX ® CAREAufstehbett elektrisch auf Pflegehöhe von ca. 80 cm einstellbar.

Das Rückenteil des Liegerahmens lässt sich elektrisch anheben und absenken. Es kann aus der horizontalen Stellung bis in die senkrechte Stellung aufgerichtet werden. Auch die Anhebung der Beine geschieht elektrisch. Die Beine werden mit Knieknick angehoben.

Um in die Sesselstellung zu gelangen, steuert der Benutzer das Rückenteil und die Beinauflage in eine angenehme angehobene Stellung. Der Pflegende kann nun von Hand die Liegefläche mit dem darauf liegenden Benutzer nach rechts oder links drehen. Nach Erreichen der gedrehten Stellung wird die erreichte Drehposition manuell fixiert. Der Benutzer oder der Pflegende bringt per Knopfdruck die Liegefläche in eine Sesselposition. Dabei wird der Rücken aufgerichtet und der Teil des Liegerahmens, auf dem die Unterschenkel liegen, wird nach unten abgesenkt. Der Unterschenkelteil behindert nicht beim Sitzen. Der Benutzer sitzt bequem wie in einem Sessel.

Um Aufzustehen zieht der Benutzer die Beine an die Matratze und lässt sich von der ROTOFLEX ® - Aufsteh-Funktion unterstützen. Das Aufstehen wird ohne Kraftanstrengung eigenständig oder mit wenig Hilfe der Pflege möglich.


Die Sitztiefe ist an die Körperproportionen angepasst. Der Benutzer kann mit wenig Kraftaufwand aus dem ROTOFLEX ® CARE-Aufstehbett aufstehen.

In der Sitzstellung ist der Liegerahmen zusammen mit der Matratze zu einer Art Sessel gefaltet. Es entsteht eine angenehm weiche Rückenlehne und eine komfortable Sitzfläche.
Der Bereich, der die Unterschenkel trägt, ist unter die Sitzfläche etwas zurückgeschwenkt.

Das ROTOFLEX ® CARE-Aufstehbett ist in der Sesselstellung absolut standsicher.

Ausführungsvarianten des ROTOFLEX ® CARE-Aufstehbett
Als Einlegerahmen in jeden herkömmlichen Bettrahmen (auch ins Doppelbett) um die häuslichen Pflege zu entlasten und das Wohnen zu Haus zu ermöglichen. Dazu wird das Seitenbrett am bestehenden Bett über mitgelieferte Beschläge vertikal verstellbar gelagert.

Als eigenständiges Pflegebett auf Rollen wird das ROTOFLEX ® CARE-Aufstehbett mit formschönen Bettrahmen geliefert. Der Bettrahmen enthält integrierte Seitengitter.
Diese Variante eignet sich damit insbesondere für Seniorenheime.

Die Räder können wahlweise mit Zentralbremse und Geradeauslauf versehen werden.

Entlastung in der Pflege durch innovative Technik 

„Nahezu alle Kranken- und Altenpflegekräfte erleben ein Lendenwirbelsyndrom, das sich im chronischen Verlauf zu einer ernsthaften Bandscheibenerkrankung entwickeln kann. Die Druckkraft auf die Bandscheiben beträgt bei optimal ausgeführtem Patiententransfer 4,4 - 5,0 kN – diese entspricht 480 - 510 kg. Damit werden Belastungsgrößen erreicht, bei der mechanische Zerstörungsprozesse an den Bandscheiben nicht ausbleiben. Aus der Fürsorgepflicht ergibt sich die Frage nach den Möglichkeiten der Prävention von Wirbelsäulenbelastungen. Das RotoFlex/RotoCare Pflegebett wirkt dem Lendenwirbelsäulensyndrom entgegen, denn der Patiententransfer entfällt völlig", sagt Professor Dr. Barbara Klein vom Fraunhofer Institut im Rahmen des Projekts „Intelligentes (Da-)Heim – Selbstständigkeit im Alter und bei Behinderung erhalten" im Jahr 2000.

 

Technische Daten:

Standardversion

Höhe: 40 – 80 cm
Breite: 95 cm
Länge: 220 cm
Matratzengröße: 85 x 210 cm
Holz: Ahorn/Buche

Mit zahlreichem Zubehör erhältlich

Vorschriften und Normen:
RotoCare® hat eine CE-Kennzeichnung und erfüllt somit die aktuellen Europäischen Normen und Richtlinien für Pflegebetten.

Individuelle Anpassungen

Je nach Bedarf ist der RotoCare® in unterschiedlichen Ausführungen bis hin zum Sonderbau erhältlich – die spezifischen Ansprüche an Ausstattung und Optik können individuell realisiert werden. Er kann durch ergänzendes Zubehör wie Bettgitter, Aufrichter, Wechseldruckmatratze u.a. beliebig erweitert und damit an die speziellen Anforderungen des Patienten angepasst werden.Optionen:

  • Seiten-Aufstehgriffe
  • Aufrichthilfe mit Triangelgriff (Bettgalgen)
  • Pflegebett-Abdeckung unter dem Lattenrost
  • Rollen in unterschiedlicher Höhe, z.B. zur Unterfahrbarkeit mit Lifter
  • Zentralbremse (Standard: Einzelradbremse)
  • USV – unabhängige Stromversorgung
  • Netzfreischaltung per Fernbedienung
  • verschiedene Matratzentypen, um sowohl einfache Beweglichkeit als auch erhöhtes Schmerzempfinden auszugleichen.
  • automatische Seitenwandabsenkung
  • Matratzen mit atmungsaktiven Inkontinenzbezügen