Zur Probe Sitzen, Zur Probel Liegen Montag bis Samstag bei Verwandlungsmöbel Neubauer

FitForm-Reha-, Pflege- oder Aufstehsessel – aktive Unterstützung zur Steigerung Ihres körperlichen Wohlbefindens

Für eine korrekte Sitzlösung sind wir zuständig. Auf Körpermaß sitzen kann auf Dauer Ihrer Wirbelsäule helfen. Sie glauben das nicht? Dann möchten wir es Ihnen kurz erläutern.
Bei einem 75 Kg schweren Menschen beträgt der Druck auf die unterste Bandscheibe im Stehen etwa 100 Kg, im Sitzen mit hohlem Kreuz etwa 140 Kg. Die Bandscheibe ist in diesem Fall gleichmässig belastet. Beim Sitzen mit Rundrücken kann die Belastung bis auf 180 Kg ansteigen. Noch ungünstiger wirkt sich dabei die Keilform aus, durch welche der Gallertkern langsam nach hinten gepresst wird und den Druck auf den fibrösen Ring zusätzlich noch verstärkt. Natürlich gibt es auch angeborene Ursachen z.B. Wirbelsäulenfehlhaltung, Wirbelkörperanomalien und erworbene Ursachen z.B. Verletzungen, Infektionen, Fehl-/Überbelastungen, muskuläre Defizite, psychische Probleme.
 

Aber es kommt eigentlich auf die richtige Haltung an.

Die Belastung der Wirbelsäule wird im Liegen mit 20 kg gemessen. In einer lässigen Sitzhaltung auf einem Stuhl kommen wir auf 50 kg. Sitzen wir gerade ohne den Rücken an die Rückenlehne zu lehnen kommen wir auf 90 kg.  Stehen wir, wird die Wirbelsäule mit 100 kg belastet. Sitzen wir auf einem Stuhl am Schreibtisch kommen wir auf 170 kg Belastung für die Wirbelsäule. Deshalb ist es wichtig, in seiner Freizeit genug Bewegung zu haben und daheim einen vernünftigen Sessel auf dem die Wirblsäule zur Ruhe kommt. Deshalb kann es nur ein Fitform Sessel sein.
 
 

Das zentrale Achsorgan: Wirbelsäule

Die Wirbelsäule besteht aus 7 Halswirbel (zervikal), 12 Brustwirbel (thorakal), 5 Lendenwirbel
(lumbal), dem Kreuzbein (Sakrum) und dem Steißbein (Coccygis). Aufgebaut ist sie in Form eines doppelten, übereinandergestellten S. Die Krümmungabschnitte nach hinten nennt man Lordose und die nach vorne Kyphose. Die einzelnen Wirbelsäulen- abschnitte sind in der Normalstellung:
Halswirbelsäule (HWS) => Lordose
Brustwirbelsäule (BWS) => Lordose
Lendenwirbelsäule ( LWS) => Lordose
 
Kreuz- und Steißbein sind nicht beweglich, sie sind fixiert in Kyphose. Das Becken (Ilium) mit
dem Kreuzbein bilden mit starken Bändern ein großes Gelenk, das sog. Iliosacralgelenk (ISG)
und verbinden so die beiden Becken-Bein-Säulen.

 

Auf der Basis wissenschaftlicher Untersuchungen und medizinischer Langzeitstudien, wurden von FitForm ergonomische Sitzlösungen entwickelt, die mit modernem geschmackvollem Design und hochwertiger Technik ausgestattet, den betroffenen Personen ein Optimum an Komfort und Sitzqualität bieten. Damit aber FitForm-Pflegesessel ihren Anwendern das Höchstmaß an Körperunterstützung und gesundheitlichen Nutzen bieten, werden diese genau auf die individuellen Körpermaße des jeweiligen Kunden angemessen, eingestellt und justiert. Nur so bieten die hochwertigen Spezialsessel von FitForm die besten Voraussetzungen für eine ergonomisch korrekte Sitzhaltung und effektive Körperunterstützung. 

Durch unzählige Optionen und individuelle Anpassungen bieten die Sessel der FitForm Pflege-Kollektion Unterstützung und Lösungen bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern und Handicaps. Dank einer  Infrarot-Handbedienung setzen Sie - ohne fremde Hilfe - die Mechanik in Funktion. Drei geräuscharme, zuverlässig arbeitende Elektromotoren sorgen dafür, dass Sie getrennt voneinander Rückenlehne, Fußstütze, Kippverstellung und Aufstehhilfe individuell einstellen können.