VELA-Trippelstuhl bei Arthritis

Arthritis ist eine weit verbreitete chronische Krankheit, von der viele Menschen betroffen sind. Arthritis ist ein allgemeiner Begriff für Erkrankungen des Bewegungsapparates und umfasst viele Diagnosen wie Arthrose, Rückenerkrankungen und Arthritis. Allein in Dänemark leiden ungefähr 700.000 Menschen an Arthritis. Viele Menschen denken, dass nur ältere Menschen von Arthritis betroffen sind, aber auch jüngere Menschen und Kinder können betroffen sein.

Arthritis kann behandelt, aber nicht geheilt werden. Medizinische Behandlungen können die Symptome lindern und die Entwicklung der Krankheit hemmen. Betroffene können auch Schmerzen lindern und Funktionsstörungen vermeiden, beispielsweise durch Bewegung, Training, Schmerzlinderung und eine gesunde Ernährung.

Vielen arthritischen Erkrankungen gemeinsam sind unterschiedlich starke Schmerzen in den Gelenken und Muskeln des Körpers sowie steife Gelenke, Müdigkeit und verminderte Funktionsfähigkeit.

Arthritis kann je nach Ausbreitung der Arthritis Probleme bei der Verwaltung alltäglicher Aktivitäten im Haus, in der Schule oder bei der Arbeit verursachen. Dies kann sich in Schmerzen beim Sitzen, Schwierigkeiten beim Aufstehen und Sitzen, schlechtem Gleichgewicht, Schwierigkeiten beim Gehen, Schwierigkeiten beim langen Aufstehen und Schmerzen sowie Schwierigkeiten beim Umgang mit Verpackungen, Werkzeugen, Küchenutensilien und Besteck äußern.

VELA bietet verschiedene Arten von maßgeschneiderten Stühlen und Sitzständern an, die den Alltag von Menschen mit Arthritis erleichtern können. Ein VELA-Stuhl als Hilfsmittel bietet mehrere Vorteile:

Erhöhte Mobilität: Der Benutzer kann den Stuhl nach vorne „gehen“ und sich dadurch ohne Hilfe bewegen. Zwischen den großen, laufruhigen Rädern ist viel Platz für die Füße.

Mehr Sicherheit: Benutzer mit schlechtem Gleichgewicht im Stehen profitieren beispielsweise von zusätzlicher Sicherheit und Sicherheit, wenn die Zentralbremse des Stuhls aktiviert wird. Dies stellt sicher, dass der Stuhl vollständig stillsteht, wenn der Benutzer aufsteht und sich setzt.

Die Armlehnen bieten auch Sicherheit und Seelenfrieden: Sie können verwendet werden, um sich langsam in den Stuhl zu senken, wenn Sie beispielsweise unter Rückenschmerzen oder Müdigkeit leiden.

Asier-Betrieb: Wenn der Benutzer weniger Kraft in den Händen hat oder krumme Finger hat, können spezielle Arthritis freundliche Griffe zum Bremsen verwendet oder Anpassungen am Stuhl vorgenommen werden.

Verbesserte Sitzhaltung: Der Benutzer kann eine bequeme und ergonomisch korrekte Sitzhaltung erreichen und so die Belastung der Gelenke minimieren, indem er den Sitz und die Rückenlehne an seine spezifischen Bedürfnisse anpasst. Benutzer mit steifen Hüften oder Knien können beispielsweise die Sitzhöhe anpassen, um eine gute Sitzhaltung zu erreichen.

Mehr Komfort und Unterstützung: Zusätzliche Polsterung für Sitz, Rückenlehne und Armlehnen mit weicherem Schaumstoff und einer Vielzahl von Sitzkissen, die an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst sind, sowie Arthrodese-Sitze oder kurze Sitze mit erhöhter Lippe, um Komfort und Leichtigkeit zu fördern Schmerzen.

Weniger Schmerzen: Die einfache Bedienung und Verstellbarkeit des Stuhls verringern das Schmerzrisiko. Die elektrische Höhenverstellung erspart dem Benutzer beispielsweise unnötige Stöße und Stöße und erleichtert das Ein- und Aussteigen aus dem Stuhl. Reduzierte Schmerzen, mehr Sicherheit und mehr Komfort führen auch zu weniger Müdigkeit.

VELA bietet verschiedene Arten von „aktiven“ Stühlen und Elektrorollstühlen an, die speziell entwickelt wurden, um dem Kind, seinen Eltern und allen Betreuern das Leben zu erleichtern.

Hierzu besuchen Sie bitte die Webseite des Hersteller:

vela-stuhl.de/