Gebrauchsanleitung zu Ihrem Fitform-Elevo-Sessel

Sicherheitsfunktionen und Gebrauchtsanleitung zu Ihrem Fitform Elevo-Aufstehsessel Neubauer

AKKU

Dank des Akkus haben Sie kein störendes Netzkabel in Ihrem Zimmer. Um sicherzustellen, dass Ihr Fitform-Sessel mit Akku zu jeder Zeit betriebsbereit bleibt, ist es wichtig die nachfolgenden Hinweise zu beachten. Rechtzeitiges Aufladen des Akku-Systems. Wenn während der Sesselnutzung ein hoher Signalton in kurzen Abständen ertönt, sollte das Akku-System mindestens 24 Stunden aufgeladen werden. (Hinweis: es besteht keine Gefahr der Überladung in diesem System). Wenn Sie den Piepton kontinuierlich im Abstand einiger Sekunden hören, so sind die Batterien tief entladen und müssen umgehend
mindestens 36 Stunden aufgeladen werden um bleibende Schäden an den Batterien zu vermeiden. Wenn der Sessel mit einem Akku-System ausgerüstet ist, stoppt dieser nicht automatisch in der Neutral-Position. Sicherheitsfunktion der Fußstütze.

Die Fußstütze fährt automatisch ein wenn eine Aufstehposition von min. 5 cm erreicht wird. Oberhalb dieser 5 cm kann die Fußstütze nicht mehr ausgefahren werden.

Aufladen des Akku-Systems
• Öffnen Sie den Reißverschluß an der Rückseite des  Sessels (Rückseite der Rückenlehne).
• Nehmen Sie die Anschluß-Buchse, die mit Klettband an der Metallplatte befestigt ist, heraus.
• Schließen Sie das (lose mitgelieferte) Netzkabel an.

•Das Akku-System wird nun geladen. Während des Ladens können Sie den Sessel uneingeschränkt benutzen.


Nutzung der Drehscheibe

Mit Hilfe der Drehscheibe können Sie den Sessel durch Abstoßen der Füße / Beine vom Boden drehen. Hierbei soll der Sessel nicht mehr als 180 Grad in beide Richtungen gedreht werden (drehen Sie hierfür die Ausbuchtung der Drehscheibe zur rechten Vorderseite des Sessels), da sonst die Gefahr besteht, dass das Netzkabel zwischen die Mechanik geraten kann. (nicht bei Akku) Wenn der Sessel mit einer Aufstehfunktion ausgerüstet ist, wird die Drehscheibe aus Sicherheitsgründen automatisch gebremst wenn diese Funktion genutzt wird. Wir empfehlen den Sessel nach dem Verlassen in der Aufstehposition zu lassen. So können Sie später erneut bequem Platz nehmen, ohne dass der Sessel wegdreht.



Heizung in Sitz und Rücken

Dank der eingebauten Heizelemente werden Sie einen noch größeren Sitzkomfort erfahren, und das mit stets angenehmen Temperaturen. Die separate Handbedienung der Heizung (evtl. kombiniert mit der  Option einer elektrisch aufblasbaren Lendenstütze) befindet sich in einer der Seitentaschen des Sessels. Heizelemente befinden sich in der Sitzfläche sowie im unteren Rückenbereich und sind nicht sichtbar. Bereits nach wenigen Minuten können Sie die angenehme Wärme genießen. Durch das Drücken der roten Taste schalten Sie die Heizung an. Die LED Lampe auf der Handbedienung blinkt langsam. Die Heizung läuft nun in der niedrigsten Stufe. Ein erneuter Druck auf die rote Taste erhöht die Stufe. Die LED Lampe blinkt schneller. Ein dritter Druck auf die rote Taste versetzt die Heizung auf die höchste Stufe. Mit einem erneuten Druck auf die rote Taste schalten Sie die Heizung aus.
Die o.g. Temperaturen sind lediglich ca. Richtwerte und können abhängig von dem Bezug und der Füllung des Sessels abweichen. Nach 20 Minuten schaltet sich die Heizung automatisch aus. Sie können diese jedoch direkt danach erneut einschalten.
Anzahl Tastendruck Temperatur ohne Belastung in Celsius ca. Temperatur mit Belastung in Celsius ca.
1 x  = an
Stufe 1
23 Grad Celsius 30 Grad Celsius
2 x = höher
Stufe 2
25 Grad Celsius 32 Grad Celsius
3 x = höher
Stufe 3
27 Grad Celsius 34 Grad Celsius
4 x
aus

 
   


Mit integrierter Tasten-Steuerung

Es ist möglich, dass Ihr Fitform-Sessel nicht mit einer separaten Handbedienung sondern mit einer integrierten Tasten-Steuerung ausgestattet ist. Vergleichen Sie ihren Sessel mit den abgebildeten Fotos und lesen Sie bitte die dazugehörige Anleitung:

2-Tasten-Bedienung an der Innenseite der Armlehne. Eine Taste ermöglicht hierbei die Kippbewegung nach Hinten bis in die Liegeposition. Die andere Taste ermöglicht die Kippbewegung nach Vorne bis in die Aufstehposition. Häufig wird diese Taste mit einer Aufstehtaste kombiniert.

 


Aufstehtaste / Kippschalter unter der Vorderseite der Armlehne. Falls vorhanden: eine seite des Kippschalters ermöglicht die Kippbewegung nach Hinten bis in die Liegeposition. Die andereSeite des Kippschalters ermöglicht die Kippbewegung nach Vorne bis in die Aufstehposition. Der Kippschalter wird grundsätzlich nur in Kombination mit anderen Steuerungen eingebaut. Zur optimalen Nutzung des Sessels und eingehend auf Ihre eigene natürliche Sitz-, Relax- und Aufstehbewegung, empfehlen wir für das bequeme Aufstehen- bzw. Einsteigen denKippschalter zu nutzen. Für das Ausruhen (Kippverstellung nach Hinten und Fußbank ausfahren) empfehlen wir hingegen eine der anderen eingebauten Steuerungen.

Verstellbare und aufblasbare Lendenstütze

Falls vorhanden: für eine optimale Unterstützung des unteren Rückenbereichs (Lendenbereich) finden Sie auf der Rückseite der Rückenlehne einen Reißverschluss. Hinter diesem Reißverschluss befindet sich ein Drehknopf sowie ein kleiner Blasebalg (Handpumpe). Durch das Lösen des Drehknopfes kann dieser samt der Lendenstütze nach Oben bzw. Unten verschoben werden. Durch Betätigung des Blasebalgs wird Luft in die Lendenstütze eingefüllt – Sie erhalten eine stärkere Rückenunterstützung. Zur Entleerung der Lendenstütze betätigen Sie den Knopf am Blasebalg. Achtung: eine Höhenverstellung der Lendenstütze ist nur im luftleerem Zustand möglich.

 Verstellbare Kopfstütze (Top Swing). Falls vorhanden, können Sie die gewünschte Kopf-Unterstützung einstellen, indem Sie die
Rückenlehne etwa 30 cm von der Oberkante aus nach Vorne oder nach Hinten biegen. Das zugehörige Gelenk wurde bewusst schwergängig konstruiert, um auch bei Belastung eine optimale und sichere Unterstützung des Kopfes zu gewährleisten.
 

Kabel-Handbedienung