Die Vernünftigen Sessel für Ihren Lebensabend

Viele gute Seiten hat der Ruhestand. Wir können endlich Dinge tun für die früher keine Zeit gehabt hätten. Vorraussetzung ist die Gesundheit. Stehen OPs bevor so können diese auch noch eine Reha nachsichziehen. Hier unterscheidet man unter Medizinische Rehabilitation. Berufliche Rehabilitation und der Sozialen Rehabilitation. Abkürzungen enden meistens in Reha-Maßnahmen die anschließend in einer genaueren Spezifikation zum Thema enden. Hier wird der Aktivitätseinschränkung mit Hilfe der Medizin auf ein Minimum zu beschränken durch Maßnahmen. Hier ist es die Familie, der Partner oder Partnerin die Anträge bei den Krankenkassen, Versorgungsämter stellen müssen um behinderten gerechte Möbel bzw. Einrichtungen und Einrichtungsgegenstände zu erhalten.


Denken Sie auch immer an Ihre Standsicherheit und die Sturzgefahr:
Das Alter holt uns ein und wir erleben uns neu. Kleinigkeiten erleben wir wie nie zuvor. Die Beschwerlichkeit des Treppensteigens wollen wir nicht akzeptieren und schieben es auf das Wetter. Und das ist bei vielen ähnlichen Gegebenheiten so. Aber wir wollen hier das Thema einmal hinterfragen und versuchen die Worte so zu wählen das der normale Bürger es auch versteht. Sollten trotzdem Fachwörter auftreten werde diese mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet und in einer dafür vorgesehenen  Rubrik im einzelnen erklährt.

Überwiegend geschehen die meisten Stürze in den eigenen vier Wänden also in der Wohnumgebung, darin sind auch Keller oder Garage und Treppenhaus gemeint. Nicht jeder Sturz muss mit schweren Verletzungen enden, bei älteren, zuhause lebenden Menschen sieht dies leider oft etwas anders aus. Bei sehr vielen älteren Menschen ist der Knochenbau stark zurück gegangen. Wir sprechen hier von dem Begriff: Sarkopenie*

Jede dritte Person, die älter als 65 Jahre ist stürzt einmal pro Jahr.

Ab dem 50. Lebensjahr kann der alterbedingte Muskelschwund beginnen und ab dem 70 Lebensjahr wird sich dieser noch beschleunigen. Ab einem Alter von etwa 50 Jahren nimmt die Muskelmasse jährlich um etwa 1-2 Prozent ab. Der Verlust an Muskelkraft beträgt zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr etwa 1,5 % pro Jahr, danach sogar etwa 3 % pro Jahr. Eine Vielzahl von Veränderungen im Skelettmuskel spielt eine Rolle bei der Entstehung der Sarkopenie. So werden funktionelle Einheiten des Muskels (motorische Einheiten) von der Nervenversorgung abgekoppelt und der Muskel wird von Fett- und Bindegewebe infiltriert. Insgesamt nimmt die Zahl und Größe der Muskelfasern ab.

Als Beispiel:
Wir haben Apoplex Sessel nach Reha, Sessel XXL 63-87 cm breit, Arthrodesesessel elektrisch, Pflegesessel mit Aufstehhilfe, Elektrischer Aufstehsessel, Ruhesessel, Pflegesessel, Therapiesessel für Tagespflege, Pflegesessel für die Tagespflege, Sessel zum Aufstehen elektrisch, bewegliche Sessel, Spezial-Pelotten-Sessel, hohe Sessel, breite Sessel, bequeme Sessel, Aufstehsessel, Reha-Hilsmittel und weitere Seniorenmöbel.

 

Bleiben Sie immer beweglich. Das Problem mit dem Aufstehen haben wir gelöst !

Einfach in den Sessel setzen und den Knopf betätigen. In die Ruheposition oder in die Liege Posotion gehen.

Ganz wie Sie es haben wollen.

 

Im unteren Teil haben wir für Sie eine Fotogalerie eingerichtet. Durch anklicken können Sie die Bilder größer sehen.

Probelieferung und Vorführung zuhause in Nürnberg + 150 - 200 KM Umkreis.
Weitere Entfernungen gegen geringe Unkosten, die bei Bestellung / Kauf verrechnet werden.

Verwandlungsmöbel Neubauer KG
Ergonomie Kompetenz Zentrum
Lorenzer Straße 5
90402 Nürnberg
Telefon 0911-22 52 17
Telefax 0911-22 28 27