Nach einer Knie-OP. den richtigen Sessel

Aufstehsessel mit elektr. Hub zur ständigen Pflege daheim.

Sessel auf Ihr persönliches Körpermaß...............!

Ständige Betreuung durch Pflege-Personal oder Angehörige werden immer häufiger. Die Altersgrenze ist gestiegen und wir werden immer mehr in die Pflege von alten und kranken Menschen mit eingezogen.  Home Health Care die häusliche Pflege wird zum Dauerzustand. Die Pflege daheim wird immer öffter angewendet. Angesichts der doch eher krankenhausähnlichen Hilfsmittel wie Pflegerollstühle oder Pflegesessel gibt es auf dem freien Markt Pflegehilfsmittel die dem Kranken und Hilfsbedürftigen ein wohnlicheres Bild liefern.  Fremdkörper Sessel mit riesigen Rollen wirken in einer Wohnung sehr befremdlich und sind nicht förderlich für eine Dauerpflege. Der Einsatz von frischen Farben bei Microfaser Stoffen oder bei Kunstleder Bezügen ist durchaus möglich.  Der Einsatz von Kranken-Pflege-Sessel von Fitform kann für unterschiedliche Krankheitsformen und Behinderungen eingesetzt werden. Was immer der zu Pflegende braucht kann hier speziell eingesetzt werden. Vom Schiebegriff bis zur elektrisch wegklappbaren Seitenlehne sind viele weitere Optionen möglich.
 

Nach einer Knie-OP folgendes beachten

Verhaltensregeln nach Knie-OP
 
Tragen Sie flaches und festes Schuhwerk (am günstigsten Slip-per). Benutzen Sie zum Anziehen einen langen Schuhanzieher.In der Zeit in der Sie an Unterarmgehstützen gehen, ist zum Tragen von Gegenständen ein Rucksack empfehlenswert.Schlagen oder kreuzen Sie Ihre Beine beim Sitzen nicht übereinander. Das Knien ist grundsätzlich nicht erlaubt.Vermeiden Sie vor allem im Anfang das Sitzen auf tiefen Stühlen,Sesseln und Parkbänken.Das selbstständige Autofahren ist erst nach Rücksprache mitIhrem behandelnden Arzt erlaubt.Vermeiden Sie das Tragen und Heben von schweren Lasten,sowie schwere körperliche Arbeit.Einsteigen / Aussteigen ins AutoBeim Einsteigensollten Sie sich zuerst so hinsetzen, dass dieBeine sich noch außerhalb des Fahrzeuges befinden. Dann setzen Sie die Beine nacheinander in den Fußraum des Autosund drehen sich in Fahrtrichtung. (Das operierte Bein kann mitden Händen unterstützt werden).Beim Aussteigenwerden durch Drehung des Oberkörpers zuerst die Beine auf die Straße gesetzt (Oberkörper und Beinewerden gleichzeitig gedreht). Danach können Sie aufstehen.

 

Treppe hinaufgehen

 

Gehen Sie jede Stufe einzeln. Das gesunde Bein stellen Sie auf die obere Stufe, das operierte Bein und die Gehhilfe stellen Sie nach.

Treppe hinabgehen

Stellen Sie die Gehhilfe auf die untere Stufe. Stellen Sie das operierte Bein auf die gleiche Stufe hinab und setzen das gesundeBein dazu. „Gesund geht`s aufwärts, krank geht`s abwärts“.

Sport mit Vorsicht und ohne Anstrengung erlaubt:
  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Wandern
  • Nordic Walking
  • Allgemeine Gymnastik
  • Tanzen (Wichtig: auf dem operierten Bein darf nicht gedreht werden)

bedingt erlaubt:

  • Golfen
  • Joggen
  • Ski wandern / Skilanglauf
  • Krafttraining

nicht zu empfehlen:

  • Ballsportarten
  • Leichtathletik
  • Reiten
  • Tennis
  • Alpiner Skilauf
  • Kampfsportarte
Quelle: Kreisklinikum Siegen: www.kreisklinikum-siegen.de
 

Übersicht der Abkürzungen zum dritten Geschlecht

(m/w/d) = männlich/weiblich/divers
(m/w/i) = männlich/weiblich/intersexuell
(m/w/a) = männlich/weiblich/anders
(m/w/x) = männlich/weiblich/egal welches Geschlecht bzw. nicht definiert
(m/w/gn) = männlich/weiblich/geschlechtsneutral
(m/w/*) = männlich/weiblich/Platzhalter für Geschlecht oder Fußnote
(w/m/d) = weiblich/männlich/divers
(w/m/i) = weiblich/männlich/intersexuell
(w/m/a) = weiblich/männlich/anders
(w/m/x) = weiblich/männlich/egal welches Geschlecht bzw. nicht definiert
(w/m/gn) = weiblich/männlich/geschlechtsneutral
(w/m/*) = weiblich/männlich/Platzhalter für Geschlecht oder Fußnote

 

Unsere Serviceleistungen - Ihr Vorteil!

Der Dienst am Kunden und eine anerkannt hohe Ausrichtung auf den Service werden bei uns, im Hause Verwandlungsmöbel Neubauer KG, seit jeher großgeschrieben.

Hier im Überblick, was Sie von uns erwarten dürfen: 

  • Fachberatung für barrierefreies Wohnen durch regelmäßig geschultes Verkaufspersonal – nicht nur in unserem Nürnberger Stammhaus, sondern auch direkt bei Ihnen zuhause. Wir kommen gerne zu Ihnen!
  • Speziell für Senioren, kranke oder behinderte Menschen bieten wir darüber hinaus den Service einer kostenlosen Vorführung zuhause von verstellbarem Sessel. Hierbei gilt folgende Regelung: Bis zu einer Entfernung von 150 km von unserem Stammhaus ist dieser Service kostenfrei, bei Entfernungen ab 150 km berechnen wir eine geringe Unkostenpauschale
  • Umfangreiche Präsentation von ergonomischen Möbeln für den Sitz-, Liege- und Wohnbereich in unseren Verkaufsräumen, dem Neubauer Ergonomie-Kompetenz-Zentrum.